Nach oben

Informationen zur vorübergehenden Kita-Schließung

Liebe Familien,
Informationen zur Kita-Schließung wegen des Coronavirus finden Sie hier:

Bienenprojekt im laufenden Kita-Jahr: Wie Bienen leben und warum sie so wichtig sind …

25. Juni 2018

Bienen sind unser großes Projektthema in diesem Kita-Jahr. Über verschiedene Spiel-, Bastel-, Sing- und Informationsangebote lernen unsere Sachsenwaldkinder diese fleißigen Nutztiere kennen. Sie erfahren Spannendes über die Lebensweise der Bienen und ihre Bedeutung im gesamten Ökosystem.

Wie leben diese Insekten? Wie setzt sich ein Bienenvolk zusammen? Welche Aufgaben hat die Bienenkönigin? Welche die Arbeitsbienen und Drohnen? Warum sind Bienen so wichtig für die Pflanzen?

Wie sehr wir unsere Sachsenwaldkinder für diese Tiere begeistern können, zeigt die Freude, mit der sie liebevoll-kreativ bei Spielen rund um die Bienen, Singangeboten, Bastelarbeiten und auch bei unserem Improvisationstheater mitmachen. Vom Jüngsten bis zum ältesten Sachsenwaldkind binden wir alle Kinder altersgerecht in die pädagogischen Angebote mit ein.

Die Bienen begleiten uns durch die Kita-Vormittage. Im Morgenkreis wiederholen und verfestigen wir das in den vorangegangenen Tagen und Wochen angeeignete Grundwissen. Auf der Blumenwiese neben unserem Kita-Bauwagen beobachten die Kinder, wie Blumen und Kräuter wachsen, blühen und Bienen wie auch andere Insekten anlocken. In Laufe der Vormittage gibt es immer wieder neue Malangebote, Bücher über Bienen und besonderen Bastelangebote …

Mein Bienenbuch

Alle unsere Kinder haben sich ihr persönliches Bienenbuch zusammengestellt, für das sie die Vorder- und Rückseite kreativ gestalten konnten. Im Inneren des wabenförmigen Buches sind die Stadien und Typen der Biene zu sehen.

Zapfen-Bienen

Aus Lärchenzapfen, weißem Papier sowie gelben und schwarzen Wollfäden sind hübsche Bienen entstanden, die nun zu Hause manch Fenster dekorieren. Für unsere Kinder war diese eine tolle Bastelarbeit. Außerdem ist es für sie eine sinnliche Erfahrung und trainiert die feinmotorischen Fähigkeiten der Mädchen und Jungen. Und natürlich haben wir die Lärchenzapfen mit unseren Sachsenwaldkindern in der Umgebung selbst gesammelt – so haben die Kinder auch gleich diesen sommergrünen Nadelbaum kennengelernt.

Wabenstempel

Aus kleinen Holzscheiben, eine sechseckige Schraubenmutter als Stanze, Hammer – und wenn nötig Kneifzange – lässt sich prima ein Stempel mit Wabenmotiv herstellen. Erst glättet jedes Kind seine Holzscheibe mit Schleifpapier. Dann steht die Arbeit mit den Werkzeugen an. Ganz akribisch setzt jedes Sachsenwaldkind die Schraubenmutter auf die Holzscheibe und mit drei bis vier Händen folgt der Hammerschlag auf die Mutter, sodass die Form eingestanzt wird. Dann folgen weitere Prägungen – so lange bis die Wabenstruktur die gesamte Holzscheibe ausfüllt. Am Ende bekommt jeder Wabenstempel noch einen individuellen Anstrich.

Arbeiten wie das Hämmern sind übrigens auch Gelegenheiten, bei denen wir PädagogInnen uns die Zeit nehmen, ganz individuell auf jedes einzelne Kind einzugehen.

Improvisationstheater

In Vorbereitung auf das Sommerfest am Ende des Kita-Jahres proben unsere Sachsenwaldkinder das kurze Theaterstück „Summ, Summ, Summ“, das wir auf der Wiese vor unserem Bauwagen aufführen wollen. Darin verarbeiten wir alles, was die Kinder in den vergangenen Wochen erfahren haben. Die passende Bienen-„Kopfbedeckung“, die im Theaterstück getragen wird, ist auch schon vorbereitet.

Zurück